Newsansicht

Büroaufstockung bei Borgers abgeschlossen


Nach fünf Monaten Bauzeit ist die Büroerweiterung bei Borgers abgeschlossen. Ein Teil des Gebäudes wurde um ein Geschoss aufgestockt, der Umbau fand bei laufendem Betrieb statt. Bereits beim Bau im Jahre 2000 wurden die baulichen Weichen für mögliche Erweiterungsmaßnahmen gestellt und die Statik entsprechend vorgesehen.

Mit der Erweiterung des Gebäudes wurde Platz für zehn neue Arbeitsplätze und zusätzliche Besprechungsräume geschaffen.

Bei dem Entwurf, der durch hauseigene Architekten erfolgt ist, wurde Wert auf eine ästhetisch ansprechende Architektur gelegt, die sich nahtlos an das bestehende Gebäude anfügt und gleichzeitig funktionale Aspekte aufgreift.

Im Winter werden die neuen Büroräume zum Teil über eine Luft/Luft Wärmepumpe geheizt. Die gleiche Anlage sorgt im Sommer für ein angenehm kühles Raumklima. Den benötigten Strom für die Wärmepumpe und für das sonstige Bürogebäude liefert die mit dem Umbau erweiterte PV Anlage. Um eine gewisse autarke Betriebsweise zu realisieren, wurde zusätzlich ein Stromspeicher integriert.

Neben den Arbeiten durch eigene gewerbliche Mitarbeiter wurden einige Gewerke an bewährte Nachunternehmer vergeben. „Die Zusammenarbeit mit unseren Partnerunternehmen lief reibungslos, zügig und sehr professionell. Wir möchten uns an dieser Stelle ausdrücklich bei den beteiligten Unternehmen bedanken“ so Anke Borgers, geschäftsführende Gesellschafterin der Borgers GmbH.

Bilder 1-4: nach der Aufstockung / Bild 5: vorher